Werbemittel – wie bleiben Sie als Unternehmen im Kopf Ihrer Kunden?

Im heutigen Beitrag gehen wir näher auf das Thema Werbemittel und ihre Wirkung ein, sodass auch Sie Ihr geeignetes Werbemittel finden.

Die Lesezeit beträgt ca. 4 Minuten.

Fast jeder kennt sie – die Giveaways, die man zuhauf auf Messen und Veranstaltungen bekommt.

Aber warum verschenken sie Unternehmen eigentlich und was erhoffen sie sich daraus?

Und sind wirklich alle Werbemittel gleich effizient oder lohnt es sich hier Abstriche zu machen?

 

Wir klären auf!

 

Wie entstand eigentlich die Werbung, wie wir sie heute kennen?

Man kann sagen, dass alles mit den frühen Marktschreiern seinen Anfang nahm. Im Mittelalter wurden diese eingesetzt, um die Menschen auf Waren und Dienstleistungen, die die Händler anboten, aufmerksam zu machen. Später dann kamen die Zeitungen, was es den Werbenden erheblich erleichterte Ihre Botschaft schnell an eine möglichst grosse Menschenmenge heran zu führen. Das erste Giveaway, in ähnlicher Form wie wir es heute kenne, wurde erstmals bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten im 17. Jahrhundert eingesetzt. Hiermit erhoffte man sich eine grössere Wahlbereitschaft.

Einen grossen Sprung machte die Werbung aber erst, als der Konkurrenzkampf der Unternehmen immer grösser wurde – bei der Industrialisierung.

Hier galt es nun sich von der Konkurrenz abzugrenzen, und das ging eben am besten mit Werbung. Die ersten Plakate, Leuchttafeln und Werbefilme fanden auf dem Markt Einzug.

 

Okay, schön und gut – aber wie wirkt Werbung eigentlich auf den Menschen?

Werbemittel sprechen ganz gezielt das Unterbewusstsein eines Menschen an. Sehr geeignet sind dafür Gebrauchsgegenstände, die einen reellen und praktischen Nutzen und somit einen Mehrwert liefern. Das wäre zum Beispiel ein Notizblock, ein Kugelschreiber oder auch ein Meterstab. Um so öfter wir diesen Gebrauchsgegenstand nämlich verwenden, umso tiefer dringt das darauf prangende Firmenlogo in unser Unterbewusstsein ein. So werden wir Stück für Stück unauffällig und langfristig beeinflusst.

 

Und was ist nun das beste Werbemittel?

Grundsätzlich gibt es einige Regeln an die man sich halten sollte, um ein effizientes und nachhaltiges Werbemittel in den Einsatz zu bringen.

Um einen langen und nachhaltigen Eindruck beim Kunden zu erwecken, braucht es einen langanhaltenden Nutzen den der Kunde vom eingesetzten Werbemittel erhält.

Es ist also wenig sinnvoll, wenn man sich ein Werbegeschenk mit einem Nutzen, jedoch nur einer sehr mangelnden Qualität bedient.

Ist das Werbegeschenk nämlich mal kaputt, nutzt der Kunde es nicht mehr und schlimmsten Falls landet es im Müll. Da bringt es wenig, wenn das Produkt doch eigentlich einen Nutzen gehabt hätte!

Vor allem in der heutigen Generation, wo das Internet immer an mehr Bedeutung gewinnt, ist es wichtig ein Werbemittel zielgruppengerecht auszurichten.

Denn selbst, wenn ein Beschenkter kein Interesse an dem Logo auf dem Werbemittel hat, setzt er das Produkt doch ein, um aus seinem Nutzen einen Mehrwert für sich zu schaffen.

Also, achten Sie auf eine hohe Qualität und Langlebigkeit Ihres Werbemittels.

Schon mal was vom Endowment-Effekt gehört?

Der Endowment-Effekt, auch bekannt als Effekt des Besitzes, besagt, dass ein Mensch den Wert eines Produktes das in seinem Besitz ist höher bemisst. Das bedeutet, dass ein Werbeartikel, der einem Kunden geschenkt wird, automatisch in dessen Wertschätzung steigt. Damit steigt auch die positive Bewertung des Unternehmens, das dem Kunden diesen Artikel zur Verfügung gestellt hat. Der Erstkontakt mit dem Produkt ist meist der Auslöser für eine Bindung an das Produkt. Unterbewusst  entsteht der Wunsch, diesen Artikel erneut oder dauerhaft im Besitz zu haben.  Diese Marketingstrategie geht selbstverständlich nur auf, wenn der Kunde positive Erfahrungen mit dem Artikel machen kann.

Achten Sie deshalb bei Werbegeschenken unbedingt auf höchste Qualität.

 

Wie wirkt der Aufdruck des Logos oder eines Slogans auf Werbemitteln?

Ein möglichst nützliches und alltagstaugliches Werbegeschenk mit einem aussagekräftigen Aufdruck des Logos oder eines Slogans arbeitet über das Unterbewusstsein. Selbst, wenn bis dato kein Interesse am Unternehmen besteht, zum Beispiel bei einer Neukundenakquisition, kann ein sorgfältiges Giveaway mit einem hohen Nutzen das dem Beworbenen einen Mehrwert liefert, Wunder bewirken. Gebraucht der Beworbene dieses Werbegeschenk nämlich fast täglich wird er regelmässig und unterbewusst mit den Farben des Logos konfrontiert. Begegnet er folglich im Alltag diesen Farben, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass er sich an das auf dem Werbegeschenk beworbene Unternehmen wendet.  Durch die fast tägliche Konfrontation mit dem Logo wurde ein Vertrauen erschaffen, auf das den Kunden nun sein «Bauchgefühl» hinweist.

 

Achten Sie sorgfältig auf die Auswahl Ihrer Werbegeschenke

Bevor Sie sich für ein geeignetes Werbemittel entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  1. Wer ist meine Zielgruppe? Wo arbeiten die Menschen, die ich mit meinem Werbemittel auf mein Unternehmen aufmerksam machen will?

Überlegen Sie sich gut, welche täglichen Arbeiten Ihre Kunden, Partner, Lieferanten und Interessenten verrichten müssen. Arbeiten Sie zum Beispiel in einem Büro, eignen sich ein Kugelschreiber und/ oder ein Notizblock. Werden jedoch regelmässige Arbeiten im handwerklichen Sinne verrichtet, fahren Sie mit einem hochwertigen Meterstab wesentlich besser. Die praktische 1m-Version ist ein effizienter und nützlicher Werbeträger und passt trotzdem in jede Hosentasche. Aber auch die 2m finden häufig an Beliebtheit.

  1. Was wollen Sie dem Kunden oder Interessenten mit Ihrem Werbegeschenk vermitteln?

Nicht nur die langfristige Nutzungsfähigkeit selbst eines Werbegeschenkes, sondern auch die damit verbundene hohe Qualität spielt eine sehr grosse Rolle. Oder – wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie von einem Unternehmen ein «Billig-Giveaway» geschenkt bekommen? Sicherlich nicht so sehr wertgeschätzt, wie wenn Sie ein top qualitatives Geschenk bekommen. Dies vermittelt nämlich Wertschätzung und schafft Vertrauen.

  1. Welches Budget bin ich bereit dafür auszugeben?

Setzen Sie sich ein Budget, welches Sie auf alle Fälle bereit sind auszugeben. Aber bedenken Sie stets:

Nicht die Masse an Werbemitteln macht den Unterschied, sondern die Qualität.

Nehmen Sie an, Sie verschenken 1.000 St. Werbemittel von geringer bis mittlerer Qualität. 500 St. davon gehen nach einem halben Jahr vorzeitig kaputt und sind somit nicht mehr in Gebrauch.

Das würde bedeuten, dass Sie 50% Ihrer Werbeausgaben komplett in den Sand gesetzt haben.

Stellen Sie sich im Gegenzug vor, sie kaufen dafür 600 St. – 700 St. hochwertige Werbegeschenke, bei denen Sie sicher sein können, dass diese auf jeden Fall alle über 1,5 Jahre in Gebrauch sein werden.

Womit fahren Sie am Ende wohl besser?

 

Entdecken Sie unser LongLife®-Sortiment und fragen Sie gleich Ihr individuelles Angebot an!

Gerne beraten wir Sie auch.

 

Lesen Sie hier, warum die Qualität von LongLife® Zollstöcken so aussergewöhnlich hoch ist.

Sehen Sie hier unser Nutzungsdauer-Werbewirkung-Versprechen an Sie!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.